Zweites erfolgreiches Wochenende für Butzbacher Rope Skipperinnen in Folge

Am vergangenen Samstag machte sich der TSV Butzbach mit elf Springerinnen auf den Weg nach Haiger. Zu Beginn des Jahres haben der TV Haiger und der TSV Butzbach eine Kooperation im Rahmen der Gaumeisterschaften vereinbart, da beide Vereine in ihrem jeweiligen Turngau der einzige Rope Skipping Verein sind. So fand die Gaumeisterschaft des Turngaus Lahn-Dill und des Turngaus Wetterau-Vogelsberg dieses Jahr in Haiger statt und wird im kommenden Jahr in Butzbach ausgetragen. Die Butzbacherinnen waren mit jeweils zwei Springerinnen in den Wettkämpfen E4 und E4F und mit sieben Springerinnen im Qualifikationswettkampf E3 vertreten.

Im E4-Wettkampf, dem Einsteigerwettkampf, trat Nele Häuser in der Altersklasse 4 ihren allersten Wettkampf an. Sie belegte aufgrund starker Leistungen direkt den 1. Platz. In der Altersklasse 3 zeigte Henriette Dubowy souverän und fehlerfrei die verpflichtende Sprungreihenfolge und erkämpfte sich einen tollen 2. Platz.

Den E4F-Wettkampf mit einem kleinen Freestyle von 45 Sekunden bestritten Lilia Meyer in der Altersklasse 3 und Leonie Litke in der Altersklasse 2. Beide Springerinnen konnten hervorragende Leistungen im Speed abrufen und zeigten ihre Freestyles nahezu fehlerfrei. Sie wurden beide mit einem verdienten 1. Platz in ihren Altersklassen belohnt.

Im E3-Wettkampf stellte Butzbach Springerinnen in zwei Altersklassen. Da der TSV Butzbach außer Konkurrenz zum TV Haiger teilnahm, traten die sechs Springerinnen in der Altersklasse 2 gegeneinander an. Leonie Kremer und Sophie Schneider nahmen in diesem Jahr an ihrer ersten Gaumeisterschaft teil und belegten mit guten Gesamtergebnissen über 1100 Punkte Platz 5 und 6. Johanna Pfreimer befand sich mit souveränen Leistungen in allen Disziplinen knapp vor der Qualifikation zu den Hessischen Einzelmeisterschaften und auf Platz 4. Die drei Treppchenplätze erreichten alle über 1500 Gesamtpunkte und konnten sich die Qualifikation für die Landesebene sichern. Charlotte Olfe sprang ihren Freestyle, den sie krankheitsbedingt in diesem Jahr zum ersten Mal zeigen konnte, mit nur wenigen Hängern und erreichte den 3. Platz. Lea Brück konnte die Wettkampfatmosphäre ihrer ersten Gaumeisterschaft nutzen und erzielte deutlich höhere Speedwerte als im Training. Mit einem ebenfalls ordentlich gesprungenen Freestyle erkämpfte sie sich den 2. Platz. Dana Weisel gelang es aufgrund noch besserer Leistungen in der Schnelligkeitsausdauer und im Freestyle ihre Gesamtpunktzahl der letzten Woche um knapp 30 Punkte zu erhöhen und den 1. Platz zu erreichen. Dana Graulich trat als einzige Butzbacher Springerin in der Altersklasse 1 an und erreichte mit einem Gesamtwert von fast 2000 Punkten leichtfüßig die Qualifikation und den 1. Platz. Geschuldet war diese Punktzahl vor allem dem hohen Schwierigkeitsgrad ihres Freestyles.

Die Trainingsbereitschaft der Springerinnen in den Sommerferien wurde somit auch an diesem Wochenende belohnt und führte zu einer Heimfahrt mit vielen glücklichen Gesichtern. Ein großer Dank geht ebenfalls an Dana Graulich, Katharina Olfe, Marleen Urbansky und Eileen Baschek, die als Kampfrichterinnen im Einsatz waren und dem TV Haiger für das Austragen des Wettkampfes.

Im Training wird nun an vielen neuen Sprüngen für die Wettkämpfe im kommenden Jahr gearbeitet. Die fünf für die Landesebene qualifizierten Springerinnen werden weiterhin ihre Freestyles üben und freuen sich auf die Teilnahme an den Hessischen Einzelmeisterschaften am 26. Oktober in Leeheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.