Der Sport- und Spielbetrieb im TSV Butzbach ist bis auf weiteres eingestellt !!!

Nachdem nun unterschiedlichste Maßnahmen zur Eindämmung der Verbreitung dieses Virus getroffen worden sind und auch die Dachverbände unserer TSV-Abteilungen den Sportbetrieb eingestellt haben, haben auch wir im TSV-Vorstand folgenden Beschluss getroffen:

Der Sport- und Spielbetrieb wird mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres eingestellt, d.h. auch alle Übungsstunden fallen ab sofort aus. 

Das für den 29. März geplante Frühlingsfest müssen wir leider auch absagen, Versammlungen und Treffen mit größerer Teilnehmerzahl empfehlen wir zu vermeiden.

Wir tun dies, um die Gesundheit unserer SportlerInnen, ÜbungsleiterInnen und sonstigen Verantwortlichen nicht zu gefährden.

Über das weitere Vorgehen werden wir bei Zeiten informieren.

.

Sportliche Grüße

Michael Rüspeler

1. Vorsitzender

TSV gratulierte Werner Lill zum 80. Geburtstag

Kurz vor Weihnachten feierte Werner Lill seinen 80. Geburtstag. Zum Ehrentag gratulierte auch eine Abordnung des TSV 1846 Butzbach. Der Jubilar wirkte Jahrzehnte lang für seinen Heimatverein als Handballer, vor allem Handballschiedsrichter, Sekretär und in der Hauptsache als Verwalter des Ergebnisdienstes im Hessischen Handball Verband. Er war auch Vorstandsmitglied des TSV bis hin zum stellvertretenden Vorsitzenden. In Erinnerung ist auch sein Sportgeschäft/Vertrieb v.a. in den 1980ziger Jahren geblieben.

Das Foto zeigt v.l.: HSG-Männerwart Dirk Fischer, den 1. Vorsitzenden des TSV Michael Rüspeler, Geburtstagskind Werner Lill und TSV-Schatzmeister Reinhard Auer.

Weihnachtsfeier mit Filmvorführung

Ihre letzte Trainingsstunde im Jahr 2019 nutzten die Turnerinnen des TSV Butzbach, ihre Übungsleiterinnen und die Eltern für eine gemeinsame Jahresabschlussfeier. Begonnen wurde mit einem interessanten  Turnfilm, der mit Beamer an die Turnhallenwand projiziert wurde und den Gymnastikraum in ein Kino verwandelte. Aufmerksam beobachteten die Kinder die begabte Turnerin  bei ihren turnerischen Leistungen und kommentierten mit großer Freude. Im Anschluss bauten die Eltern ein tolles Buffet auf. Nachdem sich ausgiebig an den abwechslungsreichen Speisen gestärkt worden war und die Mädchen noch einige Turnelemente ausprobierten, erhielten die Trainerinnen und Kampfrichterinnen kleine Weihnachtsgeschenke zum Dank für ihren tollen Einsatz im ausklingenden Jahr.

BUTZBACHER ROPE SKIPPERINNEN ERNEUT IM HESSISCHEN KADER

Drei Springerinnen des TSV Butzbach durften am vergangenen Wochenende am Sichtungstraining für die talentfördernde Maßnahme 2020 (ehemals Kader) des Hessischen Turnverbands teilnehmen, um dort ihr Können zu präsentieren. Die drei Butzbacherinnen mussten sich zunächst in verschiedenen Aufgaben beweisen, die ein ausgeprägtes koordinatives Geschick erfordern. Anschließend folgten mit den Schnelligkeitsdisziplinen und der Präsentation einer kurzen individuellen Sprungfolge die Wettkampfbereiche. Das Training wurde mit einer Turn- und Akrobatikeinheit beendet. Dana Weisel und Viktoria Litke, die bereits Teil des Kaders 2019 sind, absolvierten diese unterschiedlichen Aufgaben souverän und konnten ihr Teilnahme auch für das Jahr 2020 bestätigen. Alexandra Buschmann, die erstmalig am Sichtungstraining teilnahm, konnte ebenfalls sehr gute Leistungen abrufen und so eine Neuaufnahme in die talentfördernde Maßnahme erreichen.

So werden im kommenden Jahr nun drei Butzbacherinnen einmal im Monat nach Rüsselsheim fahren, um dort mit weiteren hessischen Talenten zu trainieren. Unter der Trainingsleitung finden sich zahlreiche Deutsche Meister/-innen, die die Butzbacher Springerinnen in den verschiedensten Bereichen herausfordern werden.

Valerie Ruddat verabschiedet

Am vergangenen Montag wurde Valerie Ruddat (3.v.r.), langjährige Trainerin im Bereich Leistungsturnen, mit einem großen Dank für ihre engagierte Arbeit von der 1. Vorsitzenden der Turnabteilung des TSV Butzbach Katja Przybille (2.v.r.) verabschiedet. Nicht nur die von ihr betreuten Turnerinnen werden sie vermissen, auch die Leiterin des Angebots Anette Krämer (rechts) lässt Valerie Ruddat nur ungern ziehen. 

Sport- und Spieletag im Degerfeld am 11. Oktober 2019 mit Beteiligung des TSV Butzbach

Unter dem Motto „Sport kennt keine Grenzen – Degerfeld für Fairness und Akzeptanz“ stand am Freitag der Sport- und Spieletag des Treffpunkt Degerfeld. Organisiert von den Netzwerkpartnern von Sozialer Stadt Butzbach, der Gemeinwesenarbeit der Stadt Butzbach und Evangelischer Markusgemeinde, fanden sich viele Vereine, Aktive und Ehrenamtliche ein, um den Tag mit ihren Angeboten zu gestalten.

Weiterlesen
1 2 3 4 6