Nationaltrainer leitete Training der Kirch-/Pohl-Gönser Handball-Mädchen

(uc). Ein international anerkannter Nachwuchstrainer des Deutschen Handballbundes war am vergangenen Montag zu Gast in der Kirch-Gönser Mehrzweckhalle. Mit Jochen Beppler leitete der aktuelle DHB-Cheftrainer Nachwuchs und seit kurzem auch der neue Co-Trainer der deutschen A-Frauennationalmannschaft das Training der weiblichen D-Jugend. Der Schwerpunkt der Einheit bestand in der Förderung der koordinativen Fähigkeiten und der Spielfähigkeit der Kinder. Der aus Langgöns stammende 42jährige Oberstudienrat für Sport und A-Lizenz-Inhaber war früher Co-Trainer des Bundesligisten HSG Wetzlar und ist heute international bestens vernetzt und aktuell für die Top-Talente im Deutschen Handball zuständig.

Mit dem U18-Nationalteam gewann Beppler bei der Europameisterschaft 2016 die Bronzemedaille. Ab Ende September wird er in einem neuen weiteren Tätigkeitsfeld zusammen mit Markus Gaugisch die A-Nationalmannschaft der Frauen auf die IHF-Europameisterschaft vorbereiten. HSG-Trainerin Lydia Lex hatte den Coup mit ihrem alten Weggefährten eingeleitet und dem heimischen Nachwuchs sowie sich selbst und ihren Trainerkollegen eine Lehrstunde auf allerhöchstem Niveau gut zwei Wochen vor dem Rundenstart beschert. „Wir sind sehr glücklich, dass sich Jochen die Zeit für uns genommen hat“, lautete ein abschließendes Fazit.

Das Foto zeigt die Mädchenmannschaft mit ihren Trainern Lydia Lex (rechts) und Thomas Buch (links) sowie Nationaltrainer Jochen Beppler (Mitte rechts)

Der Chef-Bundestrainer gibt die Richtung vor
Ein bißchen Theorie an der “Klatte”
Aufgepasst – so wird es gemacht
Im Anschluß ein kleines Dankeschön für eine großartige Trainingsstunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.